< Zurück   Sanierung der AGROLA-Tankabfüllstation in Landquart mit 
 Morf-Flächenbeschichtung MFB  


Bei der Agrola-Tankabfüllung in Landquart musste der neue Walzasphaltbelag mit einer abdichtenden Beschichtung versehen werden. Zum Einsatz kam ein mehrschichtiges Flüssigkunststoffsystem. Zur Vorbereitung des bestehenden Untergrundes aus Walzasphalt wurde die gesamte Fläche mittels Kugelstrahlmaschinen bearbeitet. Um eine optimale Haftung der Beschichtung zu erreichen, wurden die Fugen an den Anschlüssen zu den Betonprofilen, sowie bei den Öl- und Wasserabscheidern, in Handarbeit freigelegt.

Nach gründlichem Wischen und Absaugen des Untergrundes, wurde die Fläche mit Asphaltprimer grundiert. Punktuell bei sehr rauen Stellen musste die Grundierung zweischichtig aufgetragen werden. Anschliessend wurde ein Verlaufsmörtel aufgegossen und mit der Zahn-Talosche verarbeitet. Der noch nasse Verlaufsmörtel wurde mit Mandurax in der Körnung 0.6 -1.2 mm abgestreut.

Die abschliessend zum Einsatz gekommene pigmentierte Nutzschicht ist verschleiss- und chemikalienbeständig. Sie wurde mit der Talosche aufgezogen und zum Schluss mit dem Roller gleichmässig verteilt. Daraus resultiert eine gleichmässige und ebenflächige Oberflächenbeschaffenheit mit entsprechender Griffigkeit.

Die Morf AG dankt der Fenaco-Genossenschaft für das Vertrauen und den erteilten Auftrag.



 
Reflektoren