< Zurück  Auffrischung Bahnhofplatz Horgen 

Die Farbgestaltungen in der Begegnungszone auf dem Bahnhofplatz Horgen wurden nach 8 Jahren wieder aufgefrischt.

Die Bahnhofstrasse Horgen wurde 2009 zur Begegnungszone, zu einem Platz auf dem sich Fahrzeuge, Velos und Fussgänger begegnen, es gilt das Prinzip der Koexistenz, Tempo 20, der Fussgänger hat Vortritt.
Die künstlerische Farbgestaltung der Begegnungszone interveniert über die gesamte Grundfläche von über 6000 m². 17 Fluchtlinien und Achsen durchziehen das Feld in längs-diagonalen Richtungen bis hin zu den Rändern, schneiden sich in ihm und bilden mit ihren Schnittflächen prägnante Farbformen aus.

Die Morf AG wurde bereits im Jahre 2009 mit der Erstausführung dieser anspruchsvollen Arbeiten beauftragt. Nach 8-jähriger Gebrauchszeit drängte sich eine Auffrischung der ganzen Gestaltung auf. Wiederum erhielt die Morf AG den Zuschlag für diese Arbeiten.
Die bestehenden Flächen wurden vorgängig mittels Wasserhöchstdruck gereinigt und angeraut, damit die aufzubringende Beschichtung einwandfrei verbinden kann. Nebst der Applikation, stellte die Ausführung der Arbeiten unter Verkehr eine grosse Herausforderung dar. Diese Aufgabe konnte in Zusammenarbeit mit dem Personal vom Strasseninspektorat der Gemeinde Horgen bestens gemeistert werden. Teilweise mussten auch Arbeiten in der Nacht ausgeführt werden.

Die Morf AG freut sich dieses aussergewöhnliche Kunstwerk wieder zum „Leuchten“ gebracht zu haben und dankt der Bauherrschaft für das erteilte Vertrauen.








Reflektoren