< Zurück  The Mall of Switzerland 

Die Mall of Switzerland in der Tourismusregion Luzern öffnet am 8. November 2017 ihre Tore. Mit insgesamt 65’000 Quadratmetern Gesamtfläche ist die Mall of Switzerland nach vollständiger Fertigstellung das zweitgrösste Einkaufs- und Freizeitzentrum der Schweiz. Mit einer eigenen Haltestelle der S-Bahn S1 sowie einer eigenen Bushaltestelle ist die Mall of Switzerland hervorragend an den öffentlichen Verkehr angeschlossen. Der Autobahnzubringer führt direkt ans Parkhaus welches über rund 1600 Plätze verfügt und für die Zweiräder steht eine grosse Veloeinstellhalle zur Benutzung. Damit ist die Mall eines der am besten erschlossenen Einkaufszentren der Schweiz.

Wie bereits das Sihlcity in Zürich und das Westside bei Bern wird die Mall kein reines Einkaufszentrum, sondern eine Freizeit- und Familiendestination. Das zukunftsweisende Konzept macht so die Destination inmitten der Schweizer Berge und Seenlandschaft zu einem höchst vielfältigen und lebendigen Treffpunkt für die ganze Familie. Es vereint rund 150 Shops und Gastrobetriebe mit einmaligem Kinderland, aussergewöhnlichen Freizeit- und Sportangeboten wie der ersten stehenden Indoor-Welle der Schweiz, der landesweit grössten IMAX-Kinoleinwand oder dem Multiplex-Kino mit 12 Sälen. Es werden rund 4,5 bis 5 Millionen Besucher pro Jahr erwartet.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 450 Mio. CHF. Den Besuchern soll eine offene und leichte Wohnzimmeratmosphäre vermittelt werden welche unter anderem in exklusivem Design aus Schweizer Eiche und edlen Steinplatten verstärkt wird. Die elegante Fassade der Mall-Obergeschosse welche aus einer transluzenten Kunststofffolie besteht die dezent weiss beleuchtet sein wird, lässt den Hauptkomplex wie ein gewaltiges Ufo erscheinen.

Nicht nur bezüglich der verwendeten Materialien ist Swissness absolut Trumpf. Das Schweizerkreuz und die Wappen der 26 Kantone tauchen in verschiedensten Formen und Materialien quer durch den ganzen Einkaufsbereich auf. So besteht zum Beispiel die Rasterdecke aus aufgelösten Schweizerkreuzen.

Die Morf AG wurde mit der Ausführung sämtlicher Parkhaus- und Umgebungsmarkierungen sowie den entsprechenden Signalisationen beauftragt. Es freut uns, an diesem anspruchsvollen und aussergewöhnlichen Projekt einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten zu dürfen und wir danken der Halter AG Gesamtleistungen, für den erteilten Auftrag.




Reflektoren