< Zurück  Neue Bauphase auf dem Nordring Zürich 

Seit dem Frühjahr 2016 laufen auf dem Zürcher Nordring die Bauarbeiten für den Ausbau auf 6 Spuren. Auf der aktuell grössten Strassenbau-Baustelle der Schweiz werden die rund 10 Kilometer Autobahn unter laufendem Verkehr ausgebaut. Dieser Ausbau wird bis bis 2020 dauern und wurde notwendig durch den geplanten Bau der 3. Tunnelröhre am Gubrist. Diese Tunnelröhre sollte soll bis 2022 fertig sein und 3 Fahrspuren Richtung Limmattal aufnehmen. Anschliessend werden während rund 3 Jahren die beiden bestehenden Tunnelröhren saniert, so dass ab dem Jahre 2025 die Nordumfahrung Zürich mit durchgehend 6 Spuren in Betrieb sein wird.

Die Morf AG wurde von der ARGE Nordring Los 4 mit den provisorischen und definitiven Markierungsarbeiten beauftragt. Die provisorischen Markierungs- und Demarkierungsarbeiten werden mehrheitlich in Nachtarbeiten ausgeführt, damit die Verkehrsbehinderung auf ein Minimum reduziert werden kann. Diese Vorgaben stellen alle Beteiligten vor grosse Herausforderungen und fordern ein sehr hohes Mass an Flexibilität. Durch unsere Standortnähe und dank unserer sehr flexiblen Organisation können die an uns gestellten Erwartungen vollumfänglich erfüllt werden.

Die Morf AG ist stolz darauf an einem solch bedeutenden Bauwerk mitarbeiten zu dürfen und dankt der ARGE Nordring Los 4 für das erteilte Vertrauen.








Reflektoren