< Zurück   Suchtmittelfreie Zonen in Chur

Am 1.Juli 2008 ist in Chur das neue Polizeigesetz (PG) in Kraft getreten. Neu kann die Stadtpolizei Chur bei Übertretungen gegen dieses Gesetz Ordnungsbussen auf der Stelle erheben. Die Höhe der Bussgelder ist in der Ordnungsbussenliste festgelegt und beginnt bei Fr. 50.- zum Beispiel für Littering (Verunreinigendes Wegwerfen und Liegenlassen von Abfällen) und kann bis zu einigen hundert Franken ansteigen, zum Beispiel für das „Verrichten der Notdurft auf öffentlichem Grund“ (Fr. 150.-).

Auf über 40 Arealen von Kinderspielplätzen, Kindergärten und Schulhäusern wurden als Novum mittels Markierungen und Signalisationen sogenannte „Suchtmittelfreie Zonen“ gekennzeichnet. Innerhalb dieser Zonen sind folgende Handlungen verboten:

- Der Konsum von Alkohol, Nikotin oder anderen Suchtmitteln.
- Das Mitführen von angebrochenen Trinkbehältnissen (gilt als Konsum)

Die MORF AG hat sich gefreut bei der Umsetzung dieses Projektes mitarbeiten zu dürfen und damit einen Beitrag zum Schutze der Kinder und Jugendlichen leisten zu können.



 
Reflektoren