< Zurück   Willkommen in Zürich West 

Am 17. Juni 2007 bewilligten die städtischen Stimmberechtigten mit fast 70 Prozent einen entsprechenden Kredit von CHF 300 Millionen um das Gebiet Zürich-West mit einer Tramlinie und einer neuen Strassenführung zu gestalten. Ziel war es die Entwicklungsfähigkeit und internationale Konkurrenzfähigkeit des Grossraumes Zürich zu stärken. Die zusätzlichen Verkehrsströme wurden quartier- und umweltverträglich aufgefangen.

Am Projekt beteiligt waren Bund, Kanton Zürich und Stadt Zürich. Sie alle hatten, zu unterschiedlichen Teilen, die Kosten zu tragen.

Die Pfingstweidstrasse, das westliche Eingangstor zu Zürich, wurde zu einer übersichtlichen Hauptverkehrsstrasse mit je zwei Fahrspuren pro Richtung umgestaltet. Kombinierte Rad- und Fusswege beidseits der Strasse bieten mehr Sicherheit für den Velo- und Fussverkehr. Das neue Tram Zürich-West verläuft dazu parallel. Sieben neue Haltestellen erschliessen das Gebiet auf den rund drei Kilometern zwischen Escher-Wyss-Platz und Bahnhof Altstetten.

Die Morf AG wurde von der Bauherrschaft mit der Ausführung der Bodenmarkierungen beauftragt. Wir durften in dutzenden Einsätzen über einen Zeitraum von 2 Jahren provisorische Markierungen, diverse Umleitungen und schlussendlich die Endmarkierungen ausführen. Die Arbeiten erstreckten sich von rund um den Escher-Wyss-Platz entlang der ganzen Pfingstweidstrasse bis hin zum Stadtende. Dank der Morf-Typischen Flexibilität und mit etlichen Sonntags- und Nachteinsätzen konnten die Arbeiten termingerecht auf die Eröffnung hin fertiggestellt werden.

Es freut uns sehr, einen aktiven Beitrag zum guten Gelingen für die Erschliessung von Zürich-West geleistet zu haben.

Geniessen Sie auf der Webseite der Stadt Zürich einen Film mit spektakulären Bildern zur Projektrealisierung.
www.stadt-zuerich.ch



 
Reflektoren